Trägheitsmoment

Top  Previous  Next

Werkzeugkasten SYSCAD-Zeichnen

- Die Berechnung ist grundsätzlich in einer neuen Zeichnung vorzunehmen.

- Gezeichnete Elemente müssen Polylinien sein.

-  Bei getrennten Konturen werden Sie nach dem Verbundbeiwert gefragt.

Befehl:

Alle Konturen wählen oder Return für Innen und Aussenkonturen

Objekte wählen: Ziehen Sie ein Auswahlfenster um die gewünschten Polylinien oder bestätigen Sie für die manuelle Auswahl der Aussen- und Innenkonturen.

Die Kontur der Polylinien kann von SYSCAD schraffiert werden. Hier können Sie die korrekte Erkennung der Konturen prüfen. Sollte die Erkennung fehlgeschlagen sein, empfehlen wir die manuelle Angabe der Aussen- und Innenkonturen.

Anschließend wählen Sie das Material in einer Dialogbox.

Trägheitsmoment - Materialauswahl

Geben Sie den Einfügepunkt des Formulars ein und füllen die Attribute für das Formular aus.

In der SYSCAD VARIABLE unter Liste / Diverse können Sie 2 Varianten der Trägheitsmomentberechnung (Formblatt Statikberechnung 1 und 2) unterschiedlich belegen. Das Formblatt dazu können Sie nach Ihren Vorstellungen verändern.

Berechnet werden:

Fläche - A

Abwicklung - EA

Gewicht -  G

Trägheitsmoment - Jx, Jy

Widerstandsmoment - Wx, Wy

Randabstand - ex1, ey1, ex1, ex2

Trägheitsmoment

 

Effektives Flächenträgheitsmoment von Profilen mit thermischer Trennung Effektives Flächenträgheitsmoment (gemäss DIN EN 14024:2004)

 

 

 

 

 

 

Dabei entsprechen:

 

A1 und I1 der Flächen und Trägheitsmomente der inneren Halbschale

 

A2 und I2 der Flächen und Trägheitsmomente der äusseren Halbschale

 

a1 und a2 der Abstände der Schwerpunkte der Halbschalen zum Schwerpunkt des Verbundprofils

 

a dem Abstand der Schwerpunkte der Halbschalen

 

c der Schubfedersteifigkeit der thermischen Trennung

 

l der Spannweite des Balkens

 

E dem Elastizitätsmodul des Materials

 

 

Das effektive Flächenträgheitsmoment ist:

 

Ief = Is . (1-v) / (1-v.C)

 

Das Steifigkeitsmoment ist:

 

Is = I1 + I2 + A1a12 + A2a22

 

Der Anteil des Steifigkeitsmoments ist:

 

v = (A1a12 + A2a22) / Is

 

Das Maß für die Wirkung der elastischen Verbindung ist:

 

C= λ2 / ( π2 + λ2)

 

Der profilabhängige Parameter λ ist:

 

λ2 = ( c . a2 . l2) / (E . Is) . (1 / (v . (1 - v)) )