SYSCAD® 12.05

SYSCAD 12.05 (November 1993)

Top  Previous  Next

 

In den Programmen SPROSSE oder FLÜGELSPROSSE wurde der Ablauf geändert. Die Abfrage "SPROSSE von Punkt oder RETURN für relatives Achsmaß" zeigt nur noch "SPROSSE von Punkt". Um ein relatives Maß einzugeben, kann nun der Befehl REF. Punkt vom Tablett verwendet werden.

Im Pulldown Menü Schnittgenerierung unter OPTIONEN wurden verschiedene Befehle hinzugefügt.

VERB BEARB. bietet die Möglichkeit, rechtwinkelige Eckverbindungen in der Ansicht zu verändern. Sollten sich Profile überkreuzen wird gefragt, ob das senkrechte oder das waagerechte Profil geteilt werden soll. Bei schräg laufenden Profilen kann ein Profil auf eine Grenzlinie gestreckt werden.

INFO ANSICHT zeigt Profilnummern und bei rechtwinkeligen Füllungen die Glasmaße einer gewählten Ansicht an

LÖSCH INFO Löscht die mit den Befehl INFO ANSICHT erzeugten Profilnummern oder Glasmaße

GLAS ÄNDERN Ermöglicht das Ändern von Glasstärken in der Ansicht

PROFIL ÄNDERN Diese Möglichkeit gibt es nur bei Fassaden und erlaubt das nachträgliche Ändern von Profilen in der Ansicht

Mit der Variablen TRANSCAD-PFAD in der Datei HARTMANN.CFG kann ein PFAD mitgegeben werden, in dem das Programm TRANSCAD bei dem ersten Aufruf nach den DXF-Dateien sucht. WICHTIG: In der Pfadangabe anstatt dem Backslash den Schrägstrich verwenden. Außerdem muß der Pfad mit einem Schrägstrich beendet werden.

Mit der Variablen WHC-SCHRIFTKOPF in der Datei HARTMANN.CFG kann ein eigener Zeichnungsname definiert werden. Im Pulldown Menü 8, unter Programme, wird die definierte Datei mit entsprechendem Faktor eingefügt.

PROFILFAKTOR (Pulldown Menü 8 unter Programme) erlaubt das Festlegen eines Größenfaktors für sämtlichte Profile und Zubehör, die über Pulldowns oder über Dias eingefügt werden. Dieser Faktor wird mit der Zeichnung gespeichert.

Programm BEZMASS berücksichtigt die Anzahl der Nachkommastellen, die mit den Befehl EINHEIT eingestellt werden können.

Programm FLÜGELSPROSSE in der Schnittgenerierung teilt nun tatsächlich das Glas der entsprechenden Füllung, in der die Flügelsprosse gezeichnet wird. Wichtig für die Ermittlung der Glasgröße. Außerdem kann eine Flügelsprosse nun auch in eine Festverglasung gezeichnet werden.

Es besteht nun die Möglichkeit, bei den Programmpunkten RAHMEN und SPROSSE die Profilnummer über Tastatur einzugeben. Allerdings nur, wenn WHC-DIAWAHL aktiv ist.