Blech

Top  Previous  Next

Werkzeugkasten: SYSCAD-Anschluß-Details Blech

Multifunktionsleiste: SYSCAD-Anschluß -> Gruppe Folie -> Blech

Generieren von beliebigen Blech-Kantkonturen als Linienzug mit frei wählbarer Wanddicke. Die Blechkonturen sind per Doppelklick oder durch Ziehen an den Griffen veränderbar.

 

Blech

Nach der Eingabe der Parameter in dieser Dialogbox wird der erste Punkt durch Zeigen (evt. mit OFANG) festgelegt

Die Bestimmung des nächsten Punktes kann mit relativer Koordinateneingabe (@) erfolgen oder gezeigt werden. Anschließend muss ein Punkt für die Richtung zum Versetzen der Wanddicke angetippt werden. (Vorgehensweise analog zu Folie)

 

 

 

Befehl: Blech

Erster Punkt: P1

Nächster Punkt:@ 20<120 (P2)

Richtung: (1)

Nächster Punkt: @ 60<210 (P3)

Richtung:(2)

Nachster Punkt: @ 60<270 (P4)

Richtung: (3)

Nächster Punkt: @ 20<0 (P5)

Richtung:(4)

Nächster Punkt:

 

 

 

Die Vorzugswerte für die Radien und die Blechdicke können Sie im Dialogfeld SYSCAD-VARIABLE / Anschluß-Details  einstellen.

 

Verbundplatte aus Blech Verbundplatte aus Blech

 

Zeichnen Sie das gewünschte Blech mit der richtigen Materialstärke. In diesem Beispiel 0.5mm

Befehl:

Blech wählen: Klicken Sie auf Ihr Blech

Verbundplatte aus Blech

 

Wählen Sie die Parameter der Verbundplatte wie gewünscht.

 

Die Verbundplatte kann per Doppelklick geändert werden.

 

Die Verbundplatten-Auswahl kann mit dem Befehl Verbundplatten definieren Verbundplatten definieren verändert werden. SYSCAD 20XX / SYSCAD-Konfig

 

Punkt für Richtung oder <Return> für OK: Klicken Sie mit der linken Maustaste, um die Richtung der Verbundplatte zu ändern.

 

Automatische Vermassung der Bleche

Dazu stehen Ihnen drei Varianten zur Verfügung. Aktivieren Sie den Befehl Vermassung und klicken Sie auf das gewünschte Blech. Anschließend die Seite wählen, auf der das Blech vermasst werden soll. Mit der linken Maustaste wechselt die Auswahl. Mit der rechten Taste wird diese Seite dann vermasst.

Die Masse verschieben Sie ggf. durch die AutoCAD - Griffe der Bemassungsobjekte.

Blech Schnitt

Blech scharfkantig Blech scharfkantig

Mit diesem Befehl erhalten Sie eine scharfkantige Hilfskontur des gewählten Blechs . Diese Kontur dient zur leichteren Bemassung des Blechs auch ohne den Objektfang "angenommener Schnittpunkt". Dieser Objektfang funktioniert ab AutoCAD 2007 leider nicht mehr für ARX-Objekte, die aus Polylinien bestehen.

Automatische Abwicklung Abwicklung

Mit diesem Befehl erhalten Sie das gewünschte Blech in einer anzugebenden Länge abgewickelt in der Zeichnung. Aktivieren Sie den Befehl Blechabwicklung und klicken Sie auf das gewünschte Blech.

Blechabwicklung

Die Berechnung der Abwicklung wird nach der gestreckten Länge durchgeführt. Die alternativ mögliche Berechnung nach der neutralen Faser wird hier noch nicht angewendet.

Bleche verbinden Bleche verbinden

Verbinden Sie 2 Bleche, indem Sie mit der Funktion "Blech verbinden" Bleche verbinden die gewünschten beiden Bleche nacheinander anklicken. Die den Auswahlpunkten näher liegende Enden der beiden Bleche werden verbunden. Die Eigenschaften des zuerst gewählten Blechs werden auf das andere übertragen. Mit der Funktion Bleche trennen können Sie Bleche am gewählten Punkt trennen.

 

Bleche trennen Bleche trennen

Trennen Sie Bleche, in dem Sie mit der Funktion "Blech trennen" zuerst das Blech und dann den gewünschten Trennpunkt anklicken.

 

Blech-Sichtflächen an Blech Blech-Sichtflächen

Mit diesem Befehl können Sie die Sichtflächen von Blechen automatisch kennzeichnen. Aktivieren Sie den Befehl Blech-Sichtflächen und klicken Sie auf das gewünschte Blech. Mit der linken Maustaste schalten Sie die jeweilige Seite aktiv. Wenn die gewünschte Blechseite gekennzeichnet ist, mit der rechten Maustaste bestätigen.

Sichtflächen an Blech

Lochblech Lochblech

Diese Option erzeugt ein Muster aus Rechtecken oder Kreisen in eine geschlossene Kontur analog zu einer Schraffur.

 

Projektion der Blech-Kanten Blech-Projektion

Mit diesem Befehl können Sie die Seiten- oder Draufsicht von Blechen automatisch zeichnen lassen. Aktivieren Sie den Befehl Blech-Projektion und wählen die senkrechten Elemente des gewünschten Blechs. Bestätigen Sie diese Auswahl und wählen die waagrechten Elemente. Für die Länge der Ansichten genügt es, vorher eine Linie zu zeichnen und zu wählen. Anschließend wird die Projektion gezeichnet.

Blech-Projektion

Die Darstellung verändern Sie unter SYSCAD-VARIABLE / LISTE und BLECHPROJEKTION.

 

Blech aus Polylinie Blech aus Polylinie

Mit der Funktion "Blech aus Polylinie" erzeugen Sie Bleche aus den Liniensegmenten einer Polylinie. Blech aus Polylinie.

Blech versetzen Blech versetzen

Mit der Funktion "Blech versetzen" erzeugen Sie Bleche als Aufdoppelung an bestehende Bleche oder Folien. Blech versetzen.

In die folgende Dialogbox geben Sie den gewünschten Abstand ein. Die virtuell dargestellte Kontur bewegen Sie mit der linken Maustaste auf die gewünschte Blechseite und bestätigen mit der rechten Maustaste. Jetzt können Sie noch anhand des roten Pfeils die Blechkontur auf eine beliebige Seite der virtuellen Kontur zeichnen lassen. In der jetzt erscheinenden Dialogbox definieren Sie die Blechkontur.

Definieren von Blechmaterial Bleche definieren

 

Die Datei BLECHMATERIAL.TXT im SYSCAD-CFG-Verzeichnis ermöglicht die Definition von eigenen Materialien:

Beispiel für den Inhalt der Datei BLECHMATERIAL.TXT:

#MA,Bronze    #LA,SYS_AL_CONT #SL,SCHRAFF1 #SM,ANSI31 #SF,1.0  #MD,8.79

#MA,Zinkblech #LA,SYS_SC_CONT #SL,SCHRAFF2 #SM,STEEL1 #SF,2.0 #MD,7.85

#MA,Messing   #LA,SYS_SA_CONT #SL,SCHRAFF3 #SM,MESSING #SF,3.0 #MD,8.41

 

#MA = Materialname

#LA = Layername

#SL = Schraffurlayer

#SM = Schraffurmuster

#SF = Schraffurabstand

#MD = Materialdichte